Header.JPG
Neubau_Header_Hajo_Dietz.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG
Header LRA von oben Nürnberg Luftbild Hajo Dietz.JPG

Schwangerenberatung

Staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsanfragen

Schwangerschaft und Geburt bringen viele Veränderungen und Unsicherheiten mit sich. Wenn Sie Beratung und Informationen wünschen, können Sie sich an die Mitarbeiterinnen der Schwangerenberatung des Staatlichen Gesundheitsamtes wenden. Die Angebote sind kostenlos. Die Mitarbeiterinnen der Schwangerenberatung unterliegen der Schweigepflicht.

Zu den Aufgaben der Beratungsstelle gehören neben allgemeiner Beratung und Unterstützung auch Konfliktberatung nach §219 StGB und Unterstützung bei vertraulicher Geburt sowie sexualpädagogische Angebote und Beratung zur Verhütung.

Allgemeine Beratung bei Schwangerschaft und Geburt

Wir informieren über

  • soziale und finanzielle Hilfen für Schwangere, wie zum Beispiel Leistungen nach SGB II, der „Landesstiftung Hilfe für Mutter und Kind“ und andere Unterstützungsmöglichkeiten
  • Berufstätigkeit und Schwangerschaft, Fragen zum Mutterschutz
  • Geburtsvorbereitung, Hebammen, Kliniken, Entbindungsmöglichkeiten
  • Veränderung in der Partnerschaft und Sexualität
    Familienplanung nach Empfängnisverhütung
  • Stillberatung 

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.schwanger-in-bayern.de.

Information und psychosoziale Beratung für Frauen und Paare bei pränataler Diagnostik

Wir informieren und beraten Sie über Entscheidungswege und Hilfen, wenn Sie überlegen, ob Sie vorgeburtliche Untersuchungen in Anspruch nehmen möchten und wenn vor, während und nach Untersuchungen Fragen auftauchen.

 

Kontakt

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Gertrud Hahm
09131 803 2323 09131 803 492323 2.25 - 2. OG gertrud.hahm@erlangen-hoechstadt.de
Katja Schiller-Wegener
09131 803 2324 09131 803 492324 2.23 - 2. OG katja.schiller-wegener@erlangen-hoechstadt.de

Schwangerschaftskonfliktberatung nach § 219 StGB

Die Beratung durch eine gesetzlich anerkannte Beratungsstelle ist vor einem Schwangerschaftsabbruch vorgeschrieben (§ 219 StGB). Das Gesundheitsamt ist eine staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsanfragen und berechtigt, den Beratungsnachweis auszustellen, der für einen Schwangerschaftsabbruch Voraussetzung ist. Lediglich bei einer medizinischen und einer kriminologischen Indikation entfällt diese Pflicht.

Die Beratung dient dem Schutz des ungeborenen Lebens. Sie ist ergebnisoffen zu führen und respektiert die Verantwortung der Frau. Die Beratung ist kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht. Sie kann auf Wunsch auch anonym durchgeführt werden. Nach abgeschlossener Beratung wird auf Wunsch eine Beratungsbescheinigung ausgestellt. Diese Bescheinigung wird zur Vorlage bei der Ärztin oder dem Arzt, die/der den Abbruch durchführen soll, benötigt.


Bei nicht medizinisch indizierten Schwangerschaftsabbrüchen muss eine Frist von 12 Wochen eingehalten werden. Zwischen der Schwangerschaftskonfliktberatung und dem möglichen Termin eines Abbruchs müssen mindestens 3 volle Tage, bzw. 72 Stunden liegen. Ein Schwangerschaftsabbruch ist (außer bei medizinischer Indikation) nach der 12. Schwangerschaftswoche nicht mehr möglich.

 

Kontakt

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Gertrud Hahm
09131 803 2323 09131 803 492323 2.25 - 2. OG gertrud.hahm@erlangen-hoechstadt.de
Katja Schiller-Wegener
09131 803 2324 09131 803 492324 2.23 - 2. OG katja.schiller-wegener@erlangen-hoechstadt.de
Gabriele Kröner (nur HÖS)
09193 20582 2.10 gabriele.kroener@erlangen-hoechstadt.de

Anonyme Hilfs- und Beratungsangebote: Vertrauliche Geburt

Am 01. Mai 2014 trat das Gesetz zur Vertraulichen Geburt in Kraft. Es bietet Frauen, die ihre Schwangerschaft und die Geburt eines Kindes vertraulich behandeln wollen, Unterstützung und Schutz für sich und das Kind.

Die vertrauliche Geburt ermöglicht innerhalb anonymer Hilfs- und Beratungsangebote eine geschützte, medizinisch begleitete Entbindung. Die Frau bleibt mit einem Pseudonym gegenüber Ämtern, dem Krankenhaus und allen Beteiligten anonym, nur die Beraterin der Schwangerenberatungsstelle erfährt ihren wirklichen Namen. Das vertraulich geborene Kind hat mich 16 Jahren die Möglichkeit, seine Herkunft zu erfahren.

Die vertrauliche Geburt ist ein Unterstützungsangebot für Frauen, die sich momentan nicht in der Lage sehen, ihr Kind zu sich zu nehmen, die sich aber vorstellen können, später mit dem Kind in Kontakt zu kommen. Weitere Informationen finden Sie unter www.geburt-vertraulich.de.

Kontakt

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Gertrud Hahm
09131 803 2323 09131 803 492323 2.25 - 2. OG gertrud.hahm@erlangen-hoechstadt.de

Unterrichtsangebote für Schulklassen, Elternabende & weitere Veranstaltungen

  • "Wenn zwei sich verlieben - alles/einiges zum Thema Liebe und Sexualität", ein Unterrichtsangebot für Schulklassen der 8./9. Jahrgangsstufe. Wahlweise buchbar mit Vertiefungsprogramm zu den Themen "Sexuelle Vielfalt", "Pornografie und Medien" sowie "HIV/AIDS und sexuell übertragbare Krankheiten"
  • Fortbildungen für Lehrkräfte, Erzieher/innen und andere Multiplikatoren
  • Elternabende
  • Moderation von Filmtagen und Ausstellungen

Kontakt

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Katja Schiller-Wegener
09131 803 2324 09131 803 492324 2.23 - 2. OG katja.schiller-wegener@erlangen-hoechstadt.de
Miriam Fleischmann
09131 803 2329 09131 803 492329 2.27 - 2. OG miriam.fleischmann@erlangen-hoechstadt.de
Alle aufklappen

Kontakt

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Gertrud Hahm
09131 803 2323 09131 803 492323 2.25 - 2. OG gertrud.hahm@erlangen-hoechstadt.de
Katja Schiller-Wegener
09131 803 2324 09131 803 492324 2.23 - 2. OG katja.schiller-wegener@erlangen-hoechstadt.de