Header.JPG
Neubau_Header_Hajo_Dietz.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG
Header LRA von oben Nürnberg Luftbild Hajo Dietz.JPG

Austritt Vereinigtes Königreich aus der EU (Brexit)

Meldung vom 02.05.2019
Das müssen britische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger im Landkreis wissen.

Der Europäische Rat hat am 10.04.2019 zugestimmt, das Datum, an dem das Vereinigte Königreich aus der EU austritt, zu verschieben. Ein Austrittsabkommen zwischen den beiden Parteien könnte also noch zustande kommen. Dafür haben sie bis spätestens 31. Oktober 2019 Zeit. Erklären die EU und das Vereinigte Königreich vorher das Austrittsabkommen für gültig, tritt das Vereinigte Königreich am ersten Tag des folgenden Monats aus der EU aus.

Ist das Vereinigte Königreich vom 23.-26. Mai 2019 noch Mitglied und hat es das Austrittsabkommen bis zum 22. Mai noch nicht unterzeichnet, muss es sich an der Wahl zum neuen Europäischen Parlament beteiligen. Beteiligt es sich nicht, tritt das Vereinigte Königreich nach Auffassung des Europäischen Rates am 1. Juni 2019 aus der EU aus.

Britische Staatsbürgerinnen und –bürger bleiben also bis auf Weiteres Unionsbürger und sind damit weiterhin freizügigkeitsberechtigt. Für ihre Familienangehörigen gilt das Freizügigkeitsgesetz/EU weiter.

Detaillierte Informationen finden sich beim Bayerischen Staatsministerium des Innern. Britische Staatsangehörige, die sich einbürgern lassen und ihre britische Staatsangehörigkeit behalten wollen, sollten die Einbürgerung rechtzeitig vor Ablauf der Übergangsfrist  beim Ausländeramt des Landratsamtes – zunächst formlos – beantragen, damit die Frist gewahrt wird. Sollten noch Nachweise fehlen, müssen diese zeitnah nachgereicht werden. Details zu den Einbürgerungsvoraussetzungen stehen auf der Homepage des Landratsamtes.

Die Bundesregierung hat Antworten auf die häufigsten Fragen zum Brexit formuliert. Diese finden sich hier.

 

 

Kategorien: Landratsamt